Stolpersteinverlegung

Von Maya Grein und Anna Pütz

Am 9. Juni 2022 fand eine Stolpersteinverlegung in Aachen statt. Auch der 100. Stolperstein in Aachen wurde verlegt. Der Religions-Kurs von Frau Veysey durfte dem Ganzen beiwohnen.
Insgesamt wurden an dem Tag 17 Stolpersteine verlegt. Der Künstler Gunther Demning verlegte jeden Stein, wenn auch mit Hilfe der Stadtverwaltung, selber. Auch der WDR und andere Schulen waren anwesend.

Die erste Station war der Stolperstein von Maria May. Während der Stein verlegt wurde, wurde über ihren Lebenslauf erzählt. Es war interessant mehr über diese Person zu erfahren und dem Stein damit sozusagen ein ´´Gesicht´´ zu geben. Zu diesem Stein wurde gesagt, dass man ´´mit den Augen über den Stein stolpert, nicht mit den Füßen´´.
Nach der ersten Verlegung sind wir weiter gegangen.
Nun wurde der Stein von Jean Horegard verlegt. Auch dort wurde wieder über seinen Lebenslauf erzählt, der gründlich recherchiert worden war. Das Besondere an diesem Stein ist, dass es der erste Stolperstein ist, der in Aachen wegen einer Deportation aufgrund von Homosexualität verlegt worden ist. Aufgrund dieser besonderen Botschaft wurden einige Pride-Flaggen um den Stein herum aufgehangen. Außerdem wurde von dem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung ein Foto-Wettbewerb veranstaltet. Unter dem Namen 100% Mensch wurden die Schüler des Berufskolleg dazu aufgerufen, ein Bild von sich, zu Ehren des Fotografen Jean Horegards, einzureichen. Zum Schluss legten Schüler noch Pfingstrosen um den Stein.


Als nächstes wurden fünf Steine, als Andenken für die Familie Herz, zusammen verlegt. Unter ihnen war auch der 100. Stolperstein in Aachen.
Zu der Verlegung wurde ein Lied auf Hebräisch, mit Begleitung von einer Ukulele, über den Frieden gesungen. Danach wurde noch ein Saxophon-Solo vorgetragen. Auch hier führte man wieder den Lebenslauf der verschiedenen Personen auf.
Am Ende dieser Verlegung wurden, ähnlich wie bei Jean Horegard, Rosen um die Steine gelegt.
Die Letzte Verlegung bei der wir dabei waren, war die von dem Stolperstein von Paula Klein, welche eine Verwandte der Familie Herz war. Hier wurde, wie bei allen anderen Stolpersteinen auch, der Lebenslauf vorgetragen.

Es war eine interessante und einmalige Erfahrung bei der 100. Stolpersteinverlegung in Aachen dabei sein zu dürfen. Wir konnten alle viel dazu lernen. Außerdem war es spannend bei der Verlegung zuzusehen.

 

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung